Enter your keyword

Aushärten

Aushärten – Effiziente Begasung.Die Lüber-Begasungsgeräte sind bei allen bekannten gashärtenden Kernherstellungsverfahren einsetzbar und dabei auf jedes Verfahren speziell abgestimmt. Dabei werden organische und anorganische Verfahren unterschieden. Bei den organischen Verfahren wird das flüssige Medium in dem dafür seitlich angebrachten Vorlagebehälter gelagert. Durch Erhitzen des Mediums verändert sich der Aggregatzustand von flüssig in gasförmig. Eine Befüllung des Vorlagebehälters kann sowohl manuell als auch automatisch erfolgen.

Ebenso bieten wir Geräte für die Aushärtung mit Heißluft für das Anorganik-Verfahren an. Weiterhin besteht die Möglichkeit, mehrere Verfahren in einem sogenannten Universalbegasungsgerät zu integrieren. Das kompakte Laborbegasungsgerät der Firma Lüber GmbH rundet die Begasungsgeräte-Produktpalette ab.

Wirtschaftlichkeit und Effizienz. Die optimale Abstimmung aller Komponenten unserer Begasungsgeräte sowie ihre exakte Ansteuerung ermöglichen höchste, reproduzierbare Dosiergenauigkeit. Die maximale Leistung durch Hochleistungsverdampfer, die einfache Bedienung sowie der hohe Sicherheitsstandard machen die Lüber-Begasungsgeräte hocheffizient. Die Verbindung des Begasungsgeräts mit unserer Betriebsdatenerfassung ermöglicht die Protokollierung, visuelle Aufzeichnung und Auswertung der relevanten Daten im Rahmen der Qualitätssicherung.

Die Vorteile der Lüber-Begasungsgeräte. Die Wirtschaftlichkeit und Effizienz der Lüber-Begasungsgeräte zeigt sich in deren geringen Energie- und Katalysatorverbräuchen. Elektronische Durchflussmesser sorgen für höchste Genauigkeit bei der Dosierung (patentiert). Die Katalysatorbefüllung erfolgt ohne Produktionsunterbrechung. Lüber-Begasungsgeräte sind CE- und Ex-Schutz-konform gemäß Richtlinie 94/9/EG (neu: 2014/39/EU) sowie mit der Nummer SEV 08 ATEX 0114 prüfungsbescheinigt. Unsere Geräte sind einfach bedienbar, weisen eine gute Zugänglichkeit aller Bauteile auf und sind wartungsarm. Es besteht die Möglichkeit des Anschlusses an ein Betriebsdatenerfassungssystem zur Auswertung aller wichtigen Daten.

Zentrale Aminversorgung – rundum sauber. Die zentrale Aminversorgung (ZAV) der Firma Lüber GmbH dient zur Speisung mehrerer Begasungsgeräte mit flüssigem Medium. Ausgestattet ist die ZAV mit einem entsprechend dimensionierten Vorlagebehälter, der die problemlose Befüllung über Fass oder Container ermöglicht. Auf Anforderung wird das Medium dem jeweiligen Begasungsgerät direkt über ein geschlossenes Leitungssystem zugeführt. Es stehen hierfür zwei Varianten zur Auswahl: Zum einen kann die ZAV an einem erhöhten Standort platziert werden, damit die Versorgung nach dem Gravitationsprinzip erfolgt. Zum anderen besteht die Möglichkeit, das Medium mit einem integrierten Pumpsystem zu den jeweiligen Begasungsgeräten zu fördern.

Zahlreiche Vorteile und höchste Sicherheit. Die zentrale Aminversorgung ist mit mehreren sicherheitstechnischen Merkmalen ausgerüstet. Hierzu zählt zuerst eine Auffangwanne. Diese ist unterhalb der ZAV montiert. Im Notfall wird dadurch auslaufendes Medium sofort aufgefangen. Weiterhin befindet sich eine Leckmeldesonde nach WHG § 19 I in der Auffangwanne, die dem Betreiber sofort über einen derartigen Notfall informiert. Zur Gewährleistung eines sicheren Betriebes der ZAV wird das gesamte Rohrleitungssystem bei jeder Anforderung einer Leckmeldeprüfung unterzogen. Erst nach bestandenem Test und entsprechender Freigabe wird das Medium an das jeweilige Begasungsgeräte gefördert.
Die zentrale Aminversorgungsanlage entspricht der ATEX-Richtlinie. Weitere Vorteile der ZAV sind die leicht zugängliche und wartungsarme Konstruktion. Einfache Handhabung, Umweltfreundlichkeit und höchste Sicherheit sind weitere Argumente, die für eine ZAV der Lüber GmbH sprechen.

Broschüre als PDF

Aushärten